PAL060000018Ich halte mich selbst nicht für einen großartigen Akademiker oder dergleichen, ich möchte einfach nur eine alltägliche, leicht verständliche Sprache nutzen, damit so viele Menschen wie möglich mich verstehen. Und wenn ich es auch noch schaffen sollte, dass Akademiker über den Inhalt meiner Arbeit nachdenken, dann wird es in der Zukunft hoffentlich zu positiven Veränderungen im Gesundheitswesen kommen, denn das braucht unsere Welt.

Ich habe gelernt, dass es in unserem Universum absolut gar nichts gibt, das nicht den Regeln der Logik folgt. Wir Menschen sind leider oft zu dumm, um dies zu verstehen. Dies ist einer der Gründe, aus denen ich mich im Feld der Alternativmedizin der Biophysik widme, denn ich möchte neue Antworten auf alte, ungelöste Probleme finden. Ich weiß, dass es in der Wissenschaft um Versuche und Fehler geht und ich entschuldige mich im Voraus, sollte ich kleine Fehler im Detail machen. Auf tausenden Beweisen und Zeugenberichten aufbauend werde ich versuchen, so logisch wie möglich Schlussfolgerungen zu ziehen.

Mein Leben hat sich in den letzten Jahren von Grund auf geändert. Der einfache Wunsch, anderen Menschen helfen zu wollen, hat dazu geführt, dass ich die Welt als „Matrix“ erkenne mit ihren eigenen Regeln und wo nichts so ist, wie es scheint. Ich glaube nach wie vor daran, dass der Mensch im Innersten gut ist und dass die Nächstenliebe tief in uns verankert ist. Ich habe es auf meinen Reisen beobachten können, auf denen mir oft geholfen wurde, ohne eine Gegenleistung zu verlangen. Ich habe es in den Augen der Mütter beobachten können, deren Kinder von Autismus geheilt wurden, Menschen, die von Krebs geheilt wurden, Therapeuten, die ein erstklassiges Werkzeug erhalten haben, um ihren Patienten zu helfen und auch in den Augen derjenigen Ärzte, die den Mut hatten, zuzuhören und für Alternativen zum alten System zu kämpfen, wenn die traditionelle, Schulmedizin nicht mehr weiterhalf.

Man muss bedenken, dass die Gesundheit zu einem großes Geschäft geworden ist. Um genau zu sein, handelt es sich um das größte Geschäft der Menschheit (zusammen mit dem Bankwesen), denn früher oder später wird jeder Mensch „Kunde“ und tut alles nur Erdenkliche, um Genesung zu erreichen, wenn die eigene Gesundheit gefährdet ist. Die Pharmaindustrie hat im Laufe der letzten 100 Jahre die Gesundheit erfolgreich monopolisiert. Diese Branche lässt keinen unlauteren Wettbewerb zu..Wettbewerb ist hart

Bei den Unmengen an Geld, die mit Zulassungen, Patenten und staatlichen Subventionen generiert werden, wird jede alternative Heilmethode abgelehnt, lächerlich gemacht, verleumdet und verurteilt. Die Industrie ist Alleinherrscher und daran ist nichts zu ändern… zumindest noch nicht

Die Ärzte sind in ihrer Rolle als ausführender Teil des Gesundheitssystems die Haupt leidtragenden, denn sie befinden sich in der ersten Reihe in diesem Graben-krieg, in dem sie fast keinen Spielraum haben, auf alternative Heilmethoden zurückzugreifen. Ein Arzt, der nicht den Richtlinien der pharmazeutischen Gesetze entsprechend handelt, läuft Gefahr, seine Zulassung zu verlieren, aus dem medizinischen System verbannt zu werden und seinen Beruf in der Zukunft nicht mehr ausüben zu können. Dieser Konflikt wird zum inneren Konflikt und dieser innere Konflikt macht krank.
Laut Statistik ist die durchschnittliche Lebenserwartung eines Arztes 56 Jahre und unter weiblichen Suiziden ist das Berufsbild der Ärztin am häufigsten betroffen. Die Ärzte erleben tagtäglich den Konflikt zwischen Patient und Medikament und leiden emotional unter dieser Sackgasse. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass viele Ärzte nur im Schutzmantel der emotionalen Kälte arbeiten können, um auf keinen Fall eine emotionale Bindung mit ihren Patienten einzugehen, denn das würde auf Dauer in einer ernsten Depression enden. Paradoxerweise werden Depressionen von der Schulmedizin mit palliativen Medikamenten behandelt, die nicht heilen.

Ich werde von immer mehr Ärzten nach den Behandlungsmöglichkeiten mit Chlordioxid gefragt und mit großer Freude gebe ich sämtliche Information weiter, über die ich verfüge, denn als sogenannter “Quacksalber”  🙂   möchte ich zur zeit aus rechtlichen Gründen keine persönlichen Behandlungsempfehlungen für Personen aussprechen. Meine Motivation ist das Erforschen und Entdecken neuer Behandlungsmethoden. Ich persönlich meine, dass der richtige Ansprechpartner zur Patientenbehandlung in erster Linie der Arzt oder der Therapeut ist.