Vorsichtsmaßnahmen zum Gebrauch von Chlordioxid und seinem Vorläufer Natriumchlorit.

Erste Vorsichtsmaßnahme: Auch wenn unsere Substanz den Begriff “Chlor” im Namen trägt, unterscheidet sie sich stark von Hypochlorit (Bleiche), mit der sie oft verwechselt wird. Wenn wirwarning Natriumchlorit mit Säure mischen, erhalten wir Chlordioxid, eine gelbliche Substanz, die nach Schwimmbad riecht. Wenn wir aber Hypochlorit mit Säure mischen, entstehen starke, giftige Gase, die unerträglich sind. Zudem entstehen bei dieser Reaktion viele sprudelnde Blasen, was beim Natriumchlorit nicht passiert.

Zweite Vorsichtsmaßnahme: Vermeiden Sie, die Chlordioxidgase über einen längeren Zeitraum einzuatmen, da diese den Rachen reizen und Atemprobleme auslösen können. Eine Studie von Dr. Norio Ogata belegt, dass kleine Mengen über einen kurzen Zeitraum harmlos sind. Die wissenschaftliche Dokumentation zur Giftigkeit von Chlordioxid bezieht sich in erster Linie auf die Einatmung, was nicht das gleiche wie die Einnahme ist, welche in kleinen Mengen völlig harmlos ist.

Dritte Vorsichtsmaßnahme: Die Mischung, die wir erhalten, wenn wir Natriumchlorit mit Säure aktivieren und somit Chlordioxid herstellen, wird immer mit Wasser hergestellt. Wir verwenden Chlordioxid niemals in konzentrierter Form. Sollte die Flüssigkeit mit Kleidung oder der Haut in Kontakt kommen, muss die Stelle mit reichlich Wasser gewaschen werden.
Vierte Vorsichtsmaßnahme: Verwenden Sie keine Metallbehälter! Metallbehälter reagieren mit Chlordioxid, da sie oxidieren. Dies betrifft auch Edelstahl, da es sich um eine Legierung aus verschiedenen Metallen handelt, darunter Nickel und Chrom.

Vierte Vorsichtsmaßnahme: Verwenden Sie keine Metallbehälter! Metallbehälter reagieren mit Chlordioxid, da sie oxidieren. Dies betrifft auch Edelstahl, da es sich um eine Legierung aus verschiedenen Metallen handelt, darunter Nickel und Chrom.

Dropper-maloFünfte Vorsichtsmaßnahme: Benutzen Sie keine Tropfflaschen aus Gummi, da diese nicht resistent genug gegen den alkalischen pH-Wert 13 des Natrium-chlorits sind und nach einiger Zeit kann sich das Gummi in der Flüssigkeit auflösen und Rückstände hinterlassen. Grundsätzlich sind Tropfflaschen nicht gut geeignet, da die Tropfen zu groß sind.

Sechste Vorsichtsmaßnahme: Der Gebrauch von Zitronensäure als Aktivator kann bei empfindlichen Menschen eine Darm-Azidose mit Durchfall, Übelkeit und Citrobacter-Befall (eine Bakterie, die sich von Zitrat ernährt) auslösen. Diese Mischung wird nicht mehr verwendet, auch wenn sie gleichwohl wirksam ist.
Hinweis: Es ist durchaus möglich, Zitronensäure zur Herstellung von CDS zu verwenden, da dieses in der Endmischung nicht mehr vorkommt, weil lediglich das hergestellte Gas benutzt wird, welches durch Wasser sprudelt und dadurch seine Farbe zu gelb wechselt und sich mit Chlordioxid sättigt.

Siebte Vorsichtsmaßnahme: Verwenden Sie ausschließlich Augentropfenbehälter aus PP/HDPE/ PE. Diese Materialien sind widerstandfähig, halten bei Alkalität und Säure (pH 13 bis pH 1) und sind über viele Jahre materialbeständig. Durchsichtiges PET-Plastik ist nicht zur dauerhaften Aufbewahrung von konzentriertem Natriumchlorit (25%) zu empfehlen, da sich das Material auf Dauer auflöst und die Natrium-Chlordioxidlösung mit Reststoffen belastet.

Haustier formuliertPET (Polyethylenterephthalat) enthält Kohlenstoffatome (in der Abbildung mit C gekennzeichnet), welche auf Grund ihrer Nähe zum Sauerstoff eine niedrige Elektronendichte haben. Diese sind auf Grund ihres hohen pH-Wertes empfänglich für eine Reaktion mit Natriumchlorit (NaClO2) und mit der Zeit zersetzen sich die Polymerketten. Wie kann ich erkennen, dass sich Natriumchlorit in schlechtem Zustand befindet? Ein klarer Hinweis darauf gibt seine Farbe. Wenn durchsichtiges Chlor nach der Aktivierung milchig aussieht, ist es in schlechtem Zustand. Die richtige Farbe von aktiviertem CD/MMS, bevor es mit Wasser verdünnt wird, muss immer bernsteingelb und durchsichtig sein. PET-Flaschen (durchsichtige Plastikflaschen) sollten auf Grund ihres pH-Wertes 13 nicht mit Natriumchlorit verwendet werden (der Gebrauch ist mit CDS möglich, da dieses pH-neutral ist).